Interview mit Magdalena Winkels zur Weiblichen Werte Konferenz 2017